Kalksinter


Kalksinter
Kạlk|sin|ter (aus Wasser abgesetzter Kalk[spat])

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalksinter — Kalksinter, s. Kalkstein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kalksinter — Kalksinter, körniges oder faseriges Gestein, das aus Kalkspat, seltener aus Aragonit (Antiparos. Karlsbad) besteht und sich in Krusten oder Platten. auch in Form von Stalaktiten und Stalagmiten bildet, indem sich kohlensaurer Kalk aus dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kalksinter — Kalksinter, s. Kalkstein …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kalksinter — Kalksinter, grobkörnige, blätterige oder faserige Varietät des Kalks, Absatz aus Quellen, Tropfstein …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kalksinter — unterirdische Kalksinterbildung Sinter (v. ahd. sintar „Schlacke“ ugspr. Versinterung) ist eine mineralische Ablagerung. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Kalksinter — Kạlk|sin|ter 〈m. 3; unz.〉 Kalkstein, der durch Ablagerung aus kalkhaltigem Wasser entstanden ist; Sy Beinbrech (2), Beinbruch (2), Kalktuff * * * Kạlk|sin|ter [↑ Kalk (1) u. ↑ Sinter] Syn.: Kalktuff, Sinterkalk: poröses Calciumcarbonatmineral… …   Universal-Lexikon

  • Kalksinter, der — Der Kalksinter, des s, plur. inus. im Bergbaue, ein kalkartiger Sinter, ein Sinter, welcher aufgelösete Kalktheile bey sich führet, und wovon der zackige unter dem Nahmen der Eisenblüthe bekannt ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aquäduktenmarmor — Deutlich sind helle Anlagerungen als Verengung der u förmigen Kanalwände erkennbar …   Deutsch Wikipedia

  • Aragonitgruppe — Aragonit Chemische Formel Ca[CO3] Mineralklasse wasserfreie Carbonate ohne fremde Anionen 5.AB.15 (8. Auflage: V/B.04 10) (nach Strunz) 14.1.3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kalktuff — Kạlk|tuff 〈m. 1; unz.〉 = Kalksinter * * * Kạlk|tuff [↑ Kalk (1) u. ↑ Tuff] svw. ↑ Kalksinter. * * * Kạlk|tuff, der: Kalksinter. * * * Kalktuff,   der Kalksinter.   …   Universal-Lexikon